Regionale Kooperation Westküste

Bereits 2012 haben sich neben dem Kreis Pinneberg weitere Akteure der Westküstenregion zur Regionalen Kooperation A23/B5 (REK A23/B5) zusammengeschlossen. Daraus entstand die Regionale Kooperation Westküste.

Ziel der Regionalen Kooperation ist es, die Wirtschaftsstruktur entlang des Entwicklungsachse A23/B5 nachhaltig zu stärken. Grundlage der Zusammenarbeit in den Handlungsfeldern „Verkehr“, „Energie“, „Wirtschaft und Arbeit“, "Innovation" und „Kooperation“ bildet das gemeinsam erarbeitete Regionale Entwicklungskonzept.

 

Regionalmanagement

Das Regionalmanagement ist die zentrale Geschäftsstelle der "Regionalen Kooperation Westküste".

Seit dem 1. Januar 2014 ist die PGN Projektgesellschaft Norderelbe, eine Tochtergesellschaft der WEP mit Sitz in Itzehoe, Trägerin des Regionalmanagements.

Das Regionalmanagement wird finanziert aus dem Landesprogramm Wirtschaft und von den Partnern der Regionalen Kooperation Westküste: den vier Kreisen Pinneberg , Nordfriesland, Dithmarschen und Steinburg, den Wirtschaftsförderungsgesellschaften dieser Kreise (WEP Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Pinneberg mbH, Entwicklungsgesellschaft Brunsbüttel mbH, , Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH) sowie den Industrie- und Handelskammern zu Flensburg und zu Kiel.

Ihr Ansprechpartner

Projektgesellschaft Norderelbe mbH

PGN Projektgesellschaft Norderelbe mbH,
Geschäftsstelle der Regionalen Kooperation Westküste

Telefon: +49(0)4821/17888-0
E-Mail: info@pg-norderelbe.de
                                            Internet: www.pg-norderelbe.de